Erste Schicht setzen

Für Elemente > 25 kg (z. B. Silka XL) ist ein entsprechendes Versetzgerät notwendig.

Bodenplatten und Betondecken weisen durch das Abziehen und Glätten immer unterschiedliche Höhen auf. Um diese auszugleichen, kann die Dicke der ersten Mörtelschicht – in der Regel 1 bis 3 cm – variieren und von der Dicke der darüberliegenden Schichten abweichen. Gegen aufsteigende Feuchtigkeit ist mindestens eine waagerechte Sperrschicht im untersten Geschoss einzubauen 1 2.

Die DIN EN 1996 sieht aus statischen Gründen eine bahnenförmige Querschnittsabdichtung (R 500) nach DIN EN 13969 oder eine Abdichtung mit gleichwertigem Reibungswiderstand vor. Der Eurocode nennt ausdrücklich auch mineralische Dichtungsschlämme (MDS) als Alternative. Die VOB Teil C benennt lediglich eine waagerechte Abdichtung mit Bitumendachdichtungsbahnen (G 200 DD) als Querschnittsabdichtung.

Praxistipp

Praxistipp
Um Unstimmigkeiten zu vermeiden, sollten alle Abdichtungsdetails mit den Verantwortlichen festgelegt und schriftlich vereinbart werden.

Der erste Stein wird an der höchsten Gebäudeecke in den frischen Normalmörtel gesetzt und mit Hilfe einer Wasserwaage sowie eines Maurerhammers waage- und fluchtrecht ausgerichtet. Zu beachten ist: Im Dünnbettmörtelverfahren ausgerichtetes Mauerwerk lässt sich in den Folgeschichten nicht nachträglich bearbeiten. Der nächste Stein folgt, auf gleichem Höhenniveau, an einer weiteren Gebäudeecke. Die restlichen Steine orientieren sich an einer anschließend, zwischen den beiden Ecksteinen, gespannten Maurerschnur.

Werden Wände aus Silka XL erstellt, beginnen die Maurerarbeiten mit einer Ausgleichschicht (= Kimmschicht) in Normalmörtel
M10 bzw. MG III 3.

1

Sperrschicht mit Bitumenabdichtungsbahn

2

Sperrschicht mit Dichtschlämmen

3

Mauern entlang der Schnur

Praxistipp

Praxistipp
An heißen Tagen verhindern vorgenässte Steine/Elemente ein zu schnelles Austrocknen des Mörtels 4 5.

Um Wärmebrücken am Wandfußpunkt zu minimieren, werden in der Regel als unterste Schicht wärmedämmende Silka Therm Kimmsteine gesetzt. Diese werden in Normalmauermörtel (Mörtelgruppe wie beim aufgehenden Mauerwerk, mindestens M 5 bzw. MG IIa, bei Mauerwerk aus Silka Plansteinen oder Silka XL Planelementen in M 10 bzw. MG III waage- und fluchtrecht verarbeitet 6. Dabei sind auch zwei Ausgleichschichten übereinander, bestehend aus je einer Lage Silka Therm Kimmsteinen und Silka Kimmsteinen, zulässig 7.

4

Vornässen der Steine

5

Vornässen der Elemente

6

Ausrichtung Silka Therm Kimmstein

7

Doppellagige Kimmschicht mit Silka Therm Kimmstein und Silka Kimmstein

Praxistipp

Praxistipp
Auf den Längs- und Laibungsseiten der ersten Schicht, z. B. des Silka Therm Kimmsteins, aufgetragene Dichtschlämme schützt vor baustellenbedingter Feuchtigkeitsaufnahme 8.

Die DIN EN 1996 regelt das von der Steinhöhe abhängige Mindestüberbindemaß. Unsere Empfehlung: Einhaltung eines Überbindemaßes lol ≥ 0,4 Stein-/Elementhöhe (Tabelle 2).

8

Dichtschlämme an Silka Therm Kimmstein

Tabelle 2: Mindestüberbindemaß in Abhängigkeit von der Steinhöhe

Um Überbindemaße 9 – 12 sicher einzuhalten, ist den abgebildeten Ecklösungen zu folgen 13 – 18,

9

Überbindemaß bei Silka Ratio-Plansteinen

10

Überbindemaß bei Silka XL

11

Überbindemaß bei Silka Kimmsteinen

12

Überbindemaß bei doppellagiger Kimmschicht

13

Ecklösung 24er-Wand mit 4 DF-Steinen

14

Ecklösung 24er-Wand mit 8 DF-Steinen

15

Ecklösung 30er-Wand mit 5 DF-Steinen

16

Ecklösung 30er-Wand mit 10 DF-Steinen

17

Ecklösung 36,5er-Wand mit 6 DF-Steinen

18

Ecklösung 36,5er-Wand mit 12 DF-Steinen

Baubuch 2018/2019 – 5. Auflage

Downloads

Baubuch Kapitel 3 - Wandbaustoffe

Baubuch Kapitel 3.5 - Produkte und Verarbeitung Silka Kalksandstein

Verarbeitungsflyer Silka Planstein

Verarbeitungsflyer Silka XL

Kontaktieren Sie uns

Weitere Informationen gibt:

Unsere technische Bauberatung

Unsere Bauberater sind Baustoffexperten sowie zertifizierte Energiefachberater und unterstützen Sie bei Ihrer täglichen Arbeit.

Telefon: 0800 5235665 (Freecall)

 

Hier finden Sie den Bauberater Ihrer Region