Dachdämmung

Wärmeschutz ist eine der besonderen Stärken von Ytong Porenbeton und ist bereits im Material „eingebaut“. Damit erfüllen die Ytong Dach- und Deckenelemente einen großen Teil der Anforderungen, die die Energieeinsparverordnung an den Wärmeschutz stellt. So lassen sich die auf ebenen Flächen sehr leicht aufzubringenden Zusatzdämmungen auf ein Minimum reduzieren.

Bei dem Ytong Massivdach entfällt damit ein aufwendiges und umständliches Einklemmen der Mineralfaserdämmung sowie ein zeit- und kostenintensiver Innenausbau der Dachuntersichten, wie es bei einem Dachstuhl aus Holz üblich ist.

Die Ytong Dach- und Deckensysteme werden konstruktiv stets mit einer geschlossenen Fuge zwischen den Einzelelementen und im Bereich der Auflagerung ausgeführt. Mit dem Ringanker, den untereinander verklebten Elementen bzw. dem Fugenverguss ist die Gebäudehülle in diesen Bauteilbereichen dauerhaft luftdicht abgedichtet und erzielt bei einem Blower-Door-Test Bestwerte.

Weiterer Vorteil: Die Diffusionsoffenheit des Porenbetons beeinflusst das Raumklima positiv – schließlich wird ein Ytong Massivdach ohne die aufwendige und fehleranfällige Dampfsperre gebaut.

Tonnendach – Massivdach mit integrierter Dachdämmung
Tonnendach – Massivdach mit integrierter Dachdämmung

passende Kapitel aus dem Baubuch

Downloads

Baubuch Kapitel 4 - Dach-und Deckensyteme

Kontaktieren Sie uns

Weitere Informationen gibt:

Unsere technische Bauberatung

Unsere Bauberater sind Baustoffexperten sowie zertifizierte Energiefachberater und unterstützen Sie bei Ihrer täglichen Arbeit.

Telefon: 0800 5235665 (Freecall)

 

Hier finden Sie den Bauberater Ihrer Region