GebäudeEnergieGesetz (GEG)

Die energetische Qualität und die effiziente Nutzung von Energien beim Planen, Bauen und Betrieb von Gebäuden sind im GebäudeEnergieGesetz (GEG) im Namen des Klimaschutzes reglementiert. Das GEG löste mit Inkrafttreten am 01. November 2020 die bis dahin geltende Energieeisparverordnung (EnEV) ab und vereinheitlichte das Energieeinsparrecht für Gebäude.

Ziele des GEG

  • Klimaschutz durch energieeffiziente Gebäude
  • Zusammenführung von Energieeinsparungsgesetz, Energieeinsparverordnung und Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz
  • Entbürokratisierung und Vereinfachung
  • CO₂-Reduzierung im Gebäudesektor

Wichtigste Eckpunkte des GEG

  • Anforderungsniveau für Neubauten und Sanierungen nicht weiter verschärft
  • „Modellgebäudeverfahren“: vereinfachtes, berechnungsfreies Nachweisverfahren für neue Wohngebäude möglich
  • Angabe der CO₂-Emissionen in Energieausweisen
  • Energetische Gebäudesanierung steuerlich gefördert
  • Anteilige Nutzungspflicht von erneuerbaren Energien bei Neubauten
  • Keine neuen Ölheizungen mehr ab dem Jahr 2026
Baubuch – 5. Auflage

Baubuch – 5. Auflage

Jetzt als PDF herunterladen.

Zum Download

Downloads

Baubuch Kapitel 5 - Bautechnologie

Bautechnologie Kompakt

Kontaktieren Sie uns

Weitere Informationen gibt:

Unsere technische Bauberatung

Unsere Bauberater sind Baustoffexperten sowie zertifizierte Energiefachberater und unterstützen Sie bei Ihrer täglichen Arbeit.

Telefon: 0800 5235665 (Freecall)

 

Hier finden Sie den Bauberater Ihrer Region