Bemessung nach Eurocode 8

Der Eurocode 8 (EC 8) ist als europäische Erdbebennorm konzipiert und soll langfristig die nationalen Normen ersetzen – in Deutschland ist dies die noch gültige DIN 4149. Er beruht auf dem aktuellen Stand der Forschung und enthält umfangreiche Regelungen, die abhängig von einer definierten Verschiebungsduktilität für ausreichenden Tragwiderstand sorgen.

Der EC 8 wird aus sechs Teilen bestehen, wobei Teil 1 Grundlagen und Regeln definiert:
Eurocode 8: Auslegung von Bauwerken gegen Erdbeben:

  • Teil 1: Grundlagen, Erdbebeneinwirkungen und Regeln für Hochbauten

Die Teile 2 bis 6 enthalten besondere Vorschriften für spezielle Bauwerke bzw. Bauteile:

  • Teil 2: für Brücken
  • Teil 3: für Beurteilung und Ertüchtigung von Gebäuden
  • Teil 4: für Silos, Tankbauwerke und Rohrleitungen
  • Teil 5: für Gründungen, Stützbauwerke und geotechnische Aspekte
  • Teil 6: für Türme, Masten und Schornsteine

Eine Erdbebenbemessung nach Eurocode 8 ist nicht Bestandteil dieser Publikation, denn Teil 1 befindet sich zum Zeitpunkt der Drucklegung noch im Status einer Vornorm, ihre Einführung ist noch nicht absehbar.

Baubuch 2018/2019 – 5. Auflage

Downloads

Baubuch Kapitel 5 - Bautechnologie

Bautechnologie Kompakt

Kontaktieren Sie uns

Weitere Informationen gibt:

Unsere technische Bauberatung

Unsere Bauberater sind Baustoffexperten sowie zertifizierte Energiefachberater und unterstützen Sie bei Ihrer täglichen Arbeit.

Telefon: 0800 5235665 (Freecall)

 

Hier finden Sie den Bauberater Ihrer Region