Stützweiten und Auflagertiefen

Wirksame Stützweite

Die Auflagertiefen sind von der Tragkonstruktion abhängig und werden nach DIN 4223­-102 bestimmt. Bei der technischen Konzeption berücksichtigen wir sie und weisen sie in den Verlegeplänen aus. Für die Auflagerpressung kann eine lineare Verteilung der Pressungen angenommen werden.

Bei der Festlegung der Auflagerlängen an Endauflagern von Biegebauteilen ist zu beachten, dass große Auflagerlängen aufgrund der Endtangentenverdrehung nicht zwangsläufig zu einer Verringerung der Auflagerpressungen führen. Die daraus folgenden Abplatzungen und Rissbildungen im Auflagerbereich von Biegebauteilen werden häufig unterschätzt.

 

Tabelle 8: Wirksame Stützweiten und Mindestauflagertiefen (F90)

Grundlagen der Schnittgrößenermittlung

Folgende grundlegende Prinzipien der Schnittkraftermittlung sind zu beachten:

  • Sicherstellung eines Gleichgewichtszustands
  • Beachtung der Verträglichkeit der Verformungen
  • Sicherstellung der Verformungsfähigkeit
  • Beachtung von möglichen Schnittkrafterhöhungen durch Verformungen (Theorie II. Ordnung)
  • Beachtung von zeitabhängigen Verformungen durch Kriechen und Schwinden
  • Berücksichtigung von Imperfektionen

Baubuch 2018/2019 – 5. Auflage

Downloads

Baubuch Kapitel 5 - Bautechnologie

Bautechnologie Kompakt

Kontaktieren Sie uns

Weitere Informationen gibt:

Unsere technische Bauberatung

Unsere Bauberater sind Baustoffexperten sowie zertifizierte Energiefachberater und unterstützen Sie bei Ihrer täglichen Arbeit.

Telefon: 0800 5235665 (Freecall)

 

Hier finden Sie den Bauberater Ihrer Region